SWS - Praxishandbücher zur Gestaltungs-, Abwehr- und Durchsetzungsberatung

04. Handbuch Abgabenordnung Finanzgerichtsordnung

Filter
Anzahl der Einträge
Steuerleitfaden (Checkliste, Prüfungsfelder) allgemeine Besteuerungsgrundsätze im Steuermonitor: Definitionen und Begriffsbestimmungen in der AO / Steuerschuldner, Steuervergütungsgläubiger (§ 43 AO) / rechtliche und wirtschaftliche Gestaltungsgrundsätze für steuerliche Verhältnisse; Grenzen steuerlicher Gestaltungsfreiheit; steuerlich unbeachtlicher Gestaltungsmissbrauch (§ 42 AO) / Scheinhandlungen; Scheingeschäfte (§ 41 Abs. 2 AO); Strohmann (§§ 38, 41 Abs. 2, 42 AO, BFH-Rspr.) / Treuhänder (§ 159 Abs. 1 S. 1 AO) / Gesetz- oder sittenwidriges Handeln (§ 40 AO) / Folgen unwirksamer Rechtsgeschäfte (§ 41 Abs. 1 AO) / steuerliche Zurechnung verschuldeter Handlungen des Steuerberaters / Ansprüche aus dem Steuerschuldverhältnis (§ 38 AO): Steueranspruch, Steuervergütungsanspruch, Haftungsanspruch, Anspruch auf steuerliche Nebenleistung, öffentlich-rechtliche Erstattungsansprüche nach Einzelsteuergesetzen, z.B. dem EStG; Rechtsfolgen für entstandene Ansprüche aus dem Steuerschuldverhältnis; Abtretung, Verpfändung, Pfändung von Ansprüchen aus dem Steuerschuldverhältnis (§ 46 AO) / Abtretung, Verpfändung, Pfändung von Ansprüchen aus dem Steuerschuldverhältnis (§ 46 AO) / Erlöschenstatbestände für Steueransprüche iS. 38 AO nach § 47 AO (Zahlung, Aufrechnung, Erlass, Verjährung); Abrechnungsbescheid (§ 218 Abs. 2 AO)
Steuergeheimnis (§§ 30, 31 AO); Offenbarungsbefugnisse; Auskunfts- und Mitteilungspflichten der Finanzbehörden; Akteneinsicht / Grundsätze zum Steuerermittlungsverfahren; Schätzung der Besteuerungsgrundlagen / Mitwirkungs- und Erklärungspflichten eines Beteiligten im Besteuerungsverfahren / Kontenabruf durch die Finanzbehörde und anderer Behörden / Termine und Fristen im Steuerverfahrensrecht / Wiedereinsetzung in den vorigen Stand im Steuerverfahrensrecht
Steuergeheimnis (§§ 30, 31 AO); Offenbarungsbefugnisse; Auskunfts- und Mitteilungspflichten der Finanzbehörden (§§ 31, 31a, 31b AO und Einzelgesetze); Auskunftsanspruch (Akteneinsicht): Persönliche Verpflichtung zur Wahrung des Steuergeheimnisses haben Amtsträger und gleichgestellte Personen / Gegenstand des Steuergeheimnisses sind die gesamten persönlichen, wirtschaftlichen, rechtlichen, öffentlichen und privaten Verhältnisse einer Person; unter den Schutz des Steuergeheimnisses fallen sowohl der Stpfl. und auch Dritte / gesetzlich normierte Zulässigkeitsvoraussetzungen zur Offenbarung erlangter Kenntnisse; Verwendung von geschützten Daten iS. des § 30 AO im Vollstreckungsverfahren nach §§ 249 ff. AO / Folgen der Verletzung des Steuergeheimnisses können sein: strafrechtlicher Art; disziplinarrechtlicher Art; Schadenersatz / einstweilige Anordnung zur vorläufigen Geltendmachung des Anspruchs auf das Steuergeheimnis / Auskunft über den Anzeigen - Erstatter / Auskunftsanspruch (Akteneinsicht) gegenüber dem FA zur Vorbereitung einer Konkurrenten-Klage
Verfahrensgrundsätze zur Ermittlung der Besteuerungsgrundlagen §§ 78 ff. AO): Steuerermittlungsverfahren durch die FB nach §§ 78 bis 106 AO, Einzelsteuergesetze, AStG und DBA / gesetzliche Mitwirkungs- und Erklärungspflichten des Stpfl. nach der AO (§§ 87, 90) und Einzelsteuergesetzen; Durchsetzung der Mitwirkungspflichten durch Zwangsgeld (§ 329 AO), Ersatzvornahme (§ 330 AO), unmittelbaren Zwang (§ 331 AO) / Bundeseinheitliche Identifikationsnummer für Steuerpflichtige - Identifikationsmerkmal (§ 139a AO), Identifikationsnummer (§ 139b AO), Wirtschafts-Identifikationsnummer (§ 139c AO) / Grundsätze im Steuerverwaltungsverfahrens nach der AO (§§ 85 bis 106 AO) / Grundsätze im Besteuerungsverfahren (§§ 78 ff. AO) / Zuständigkeiten der FB (§§ 16 ff AO) / Untersuchungsgrundsätze der FB von Amtswegen; Beweislast (§§ 85 ff. AO) / Grundsatz der Gesetzmäßigkeit und Gleichmäßig der Besteuerung; Verwertungsverbote für rechtswidrig ermittelte Tatsachen und Beweismittel (§§ 85 ff. AO) / Grundsatz der Gewährung rechtlichen Gehörs (§§ 91, 364a AO) / Akteneinsicht; Auskünfte über gespeicherte Daten nach dem Auskunftsinformationsgesetz (AIG) / Grundsätze des Auskunftsersuchens durch die FB an andere Personen, als den Beteiligten (= Auskunftsersuchen an Dritte, § 93 AO); sog. Sammelauskünfte der FB an Dritte / Auskunfts- und Vorlageverweigerungsrechte der Beteiligten und Dritter (z.B. Angehöriger, Angehörige bestimmter Berufsgruppen, Banken) / Schätzung der Besteuerungsgrundlagen nach § 162 AO / Anzeige- und Meldepflichten, Buchführungspflichten, Aufbewahrungspflichten für steuerrelevante Unterlagen durch den Stpfl. (§§ 134 bis 139c, 142 bis 147a AO) / Mitwirkung der Kreditinstitute bei der Bekämpfung der Geldwäsche (Grundsätze) / Zinsinformationsverordnung (ZIV)
Praxis-Leitfaden Steuern: Kontenabrufverfahren nach § 93 Abs. 7 bis 10 und § 93b AO durch die Finanzbehörde und anderer Behörden im Anwendungsbereich des § 1 AO: Pflicht zur elektronischen Bereithaltung von Kontenbestands- bzw. Kontenstammdaten durch inländischen Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute / ermessensgerechter Kontenabruf durch die FB; Kontenabruf selbst erfolgt nicht Verwaltungsakt; Rechtsbehelfe gegen den Kontenabruf / Hinweispflicht des Betroffenen vor Abrufersuchen auf die Möglichkeit eines Kontenabrufs; Benachrichtigungspflichten gegenüber dem Betroffenen nach Durchführung eines Kontenabrufs / Dokumentationspflichten des Konten-Abrufersuchenden
Termine und Fristen im Steuerrecht: Termine und Fristen im Steuerverfahrensrecht: Fristen sind abgegrenzte, bestimmte oder jeweils bestimmbare Zeiträume; verlängerbare behördliche Fristen und nicht verlängerbare gesetzliche (Ausschluss-) Fristen (z.B. Einspruchs- bzw. Rechtsbehelfsfristen und rechtsbehelfsähnliche Fristen); nicht verlängerbare Präklusionsfrist; eigentliche Frist und uneigentliche Frist / Berechnung der Fristen für Ereignisfristen und Beginnfristen; Beispielsfälle zur Fristberechnung / Termine sind bestimmte Zeitpunkte / Steuerzahlungstermine sind grds. Endzeitpunkte von Zahlungsfristen
Wiedereinsetzung in den vorigen Stand nach § 110 AO: Voraussetzungen der Wiedereinsetzung sind grds.: Unverschuldete Fristversäumnis; fristgebundener Wiedereinsetzungsantrag; Einlegung des Rechtsbehelfs innerhalb der Antragsfrist / Verschulden ist vorsätzliches oder (einfach) fahrlässiges Handeln; unverschuldetes Verhindert sein kann physischer und psychischer Art sein / Büroversehen und Organisationsverschulden bei Angehörigen der wirtschaftsprüfenden und steuerberatenden Berufe und Rechtsanwälte / Verschulden des Vertreters (z.B. des StB) bei der Fristversäumnis / Wiedereinsetzung in Festsetzungs- und Zahlungsfristen sind nicht möglich / Ablehnung der Wiedereinsetzung ist nicht selbständig anfechtbar; Rechtsschutz bei Ablehnung des Antrags auf Wiedereinsetzung
Verwaltungsakte (VwA) der Finanzbehörden / wirksamer Erlass von Steuerverwaltungsakten / Einteilung von VwA in Steuerbescheide und übrige Steuerverwaltungsakte; Allgemeinverfügungen (Grundsätze) / Übersicht über die gesetlichen Regelungsinhalte eines Steuer - VwA / selbständige und unselbständige Nebenbestimmungen zu Steuer -Verwaltungsakten / Bekanntgabe von Steuer-VwA; Wirkung der Bekanntgabe von Steuer - Verwaltungsakten / nichtige (unwirksame) VwA; wirksame, aber fehlerhafte VwA; Rechtsbehelfe gegen wirksame, aber fehlerhafte Steuer-VwA
Verwaltungsakte (VwA) der Finanzbehörden / wirksamer Erlass von Steuerverwaltungsakten / Einteilung von VwA in Steuerbescheide und übrige Steuerverwaltungsakte; Allgemeinverfügungen (Grundsätze) / Übersicht über die gesetzlichen Regelungsinhalte eines Steuer - VwA / selbständige und unselbständige Nebenbestimmungen zu Steuer Verwaltungsakte (VwA) der Finanzbehörden / wirksamer Erlass von Steuerverwaltungsakten / Einteilung von VwA in Steuerbescheide und übrige Steuerverwaltungsakte; Allgemeinverfügungen (Grundsätze) / Übersicht über die gesetzlichen Regelungsinhalte eines Steuer - VwA / selbständige und unselbständige Nebenbestimmungen zu Steuer -Verwaltungsakten / Bekanntgabe von Steuer-VwA; Wirkung der Bekanntgabe von Steuer - Verwaltungsakten / nichtige (unwirksame) VwA; wirksame, aber fehlerhafte VwA; Rechtsbehelfe gegen wirksame, aber fehlerhafte Steuer-VwA
Wirksame Bekanntgabe eines Steuerbescheids und übriger Steuer-Verwaltungsakte; wirksam werden und wirksam bleiben eines Steuer-VwA: Voraussetzungen wirksamer FB-VwA sind die inhaltlich hinreichende Bestimmtheit der Finanzbehörde im VwA, des materiellen Regelungsinhalts im VwA sowie die Bezeichnung des beteiligten Stpfl. (Destinatär und Bekanntgabe-Empfängers) im VwA; Empfangsbevollmächtigter eines VwA; Übermittlungsempfänger eines VwA / Voraussetzungen der wirksamen Bekanntgabe eines Steuer-VwA durch die FB sind der Bekanntgabewille der FB, der Zugang des VwA beim Beteiligten durch behördlichen Akt und der Zugang des VwA in der erforderlichen oder zweckmäßigen Form / Zeitpunkt der Bekanntgabe des VwA / Folgen einer fehlerhaften Bekanntgabe von Steuer-VwA / Wirkung der wirksamen Bekanntgabe von Steuer - VwA / Zustellung von VwA und FG-Urteilen / Erledigung eines wirksamen Steuer-VwA / Sachverhalte (Fälle) 3 zur Bekanntgabe von Steuer-Verwaltungsakten / Bekanntgabe zusammengefasster Steuerbescheide; wirksame Bekanntgabe gesonderter und einheitlicher Feststellungen (Feststellungsbescheide); Bekanntgabe von Gewinnfeststellungsbescheiden an Personengesellschaften (Mitunternehmerschaften); Bekanntgabe von Steuer-VwA im Insolvenzverfahren
Persönliche Steuererklärungspflichten (§§ 149 - 151 AO); Abgabefristen, Steuererklärungen nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck; eigenhändige Unterschrift / Fax-Übermittlung der Steuererklärung; ELSTEROnline / Abgabe von Steueranmeldungen (§ 150 Abs. 1 AO); Wirkung der Steueranmeldung (§ 168 AO) / Folgen verspäteter Abgabe der Steuererklärungen (§ 152 AO) / Schätzung der Besteuerungsgrundlagen (§ 162 AO) / Anzeige- und Berichtigungspflichten für Steuererklärungen (§ 153 AO) / Steuerfestsetzungsverfahren (§§ 155 - 168 AO); gesonderte Feststellungsverfahren (§§ 179 - 184 AO); mögliche Entscheidungen der FB im Steuerermittlungsverfahren / mit Steuerbescheiden verbundene Entscheidungen (= selbständige VwA) / Festsetzung und Zahlung des Kindergeldes durch Steuerbescheid / Verhältnis Vorauszahlungsbescheid - Jahressteuerbescheid / schriftliche Anmeldung zur Forderungstabelle im Insolvenzverfahren
Persönliche Steuererklärungspflichten (§§ 149 - 151 AO); Abgabefristen, Steuererklärungen nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck; eigenhändige Unterschrift / Fax-Übermittlung; ELSTEROnline / Abgabe von Steueranmeldungen, Selbstberechnung der Steuer (§ 150 Abs. 1 AO); Wirkung der Steueranmeldung (§ 168 AO) / Folgen verspäteter Abgabe der Steuererklärungen; Verspätungszuschlag (§ 152 AO) / Schätzung der Besteuerungsgrundlagen (§ 162 AO) / Anzeige- und Berichtigungspflichten für Steuererklärungen (§ 153 AO) / Abgrenzung des § 153 AO von einer Selbstanzeige (§ 371, § 378 Abs. 3 AO)
Steuerfestsetzungsverfahren (§§ 155 - 168 AO); gesonderte Feststellungsverfahren (§§ 179 - 184 AO); mögliche Entscheidungen der FB im Steuerermittlungsverfahren: Feststellung keiner Steuerschuld (§ 155 Abs. 1 S. 3 I. Alt. AO) - Folge: Freiveranlagung, Freistellungsbescheid (z.B. § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG), Freistellungsbescheinigung (z.B. § 50d EStG) / Feststellung des Bestehens einer Steuerschuld - Folge: Erlass eines Steuerbescheids (§ 155 Abs. 1 S. 1 AO), zusammengefasste Steuerbescheide (§ 155 Abs. 3 AO), Ablehnungsbescheide (§ 155 Abs. 1 S. 3 II. Alt. AO), gesonderte Feststellungsbescheide (Grundlagenbescheide, (§ 179 Abs. 1 AO, § 157 Abs. 2 AO), Realsteuerbescheide (z.B. § 184 AO), Steuerfestsetzung unter den Vorbehalt der Nachprüfung (Vorbehaltsfestsetzungen, § 164 AO), vorläufige Steuer - Festsetzungen (§ 165 AO) / negative Feststellungsbescheide (§ 155 Abs. 1 S. 3 AO, § 181 Abs. 1 S. 1 AO), kombiniert positiv-negative Feststellungsbescheide / Verhältnis Grundlagenbescheide (§ 171 Abs. 10 AO) - Folgebescheide / weitere Entscheidungen der FB: Absehen von einer Steuerfestsetzung; Nichtveranlagungsverfügung (z.B. § 44a Abs. 2 S. 1 Nr. 2 EStG); Niederschlagung (§ 261 AO) / Festsetzung von Steuererstattungen und Steuervergütungen (§ 155 Abs. 4 AO) / mit Steuerbescheiden verbundene Entscheidungen (= selbständige VwA): Leistungsgebot (§ 254 AO), Festsetzung einer Vorauszahlung (§ 164 Abs. 1 S. 2 AO), Anrechnungsverfügung (LSt, KapErtSt, KSt), Aufforderung zur Buchführung (§ 141 AO), Festsetzung eines Verspätungszuschlags (§ 152 Abs. 3 AO), Festsetzung von Zinsen (§§ 233 ff. AO) / Festsetzung und Zahlung des Kindergeldes durch Steuerbescheid / Verhältnis Vorauszahlungsbescheid - Jahressteuerbescheid / schriftliche Anmeldung zur Forderungstabelle im Insolvenzverfahren
Festsetzung steuerlicher Nebenleistungen i.S. von § 3 Abs. 4 AO: Zinsen (§§ 233 ff. AO) / Säumniszuschläge (§ 240 AO); Erlass von Säumniszuschlägen aus sachlichen Gründen / Verspätungszuschläge (§ 152 AO) / Zwangsgelder (§ 329 AO) / Kosten (§§ 89, 178, 178a und §§ 337 bis 345) / Verzögerungsgelder (§ 146 Abs. 2b AO); Ausübung des Entschließungs- und Auswahlermessens bei der Festsetzung eines Verzögerungsgelds
Prüfungs- und Korrektursystem für fehlerhafte Steuerbescheide und übrige Steuerverwaltungsakte: Nichtige, unwirksame VwA (§ 125 AO); Verfahrens- und Formfehler bei Erlass des VwA (§§ 126, 127); Umdeutung eines fehlerhaften VwA (§ 128 AO); Berichtigung offenbarer Unrichtigkeiten in für alle Steuerverwaltungsakten (§ 129 AO); Aufhebung oder Änderung von Steuerbescheiden und gleichgestellte VwA (§§ 172 bis 177 AO); Rücknahme und Widerruf für Nicht - Steuerbescheide und gleichgestellte VwA (sog. übrige VwA, §§ 130, 131 AO) / Korrektur für Steuerverwaltungsakte nach Einzelsteuergesetzten / Berichtigungspflicht nachträglich erkannter Unrichtigkeiten und Unvollständigkeiten in Erklärungen des Steuerpflichtigen (§ 153 AO)
Steuerleitfaden (Checkliste, Prüfungsfelder) zu §§ 125 bis 131, §§ 172 bis 177 AO: Prüfung von Steuerbescheiden und sonstigen Verwaltungsakten des FA / Prüfungs- und Korrektur - Systematik (Normenkette) für Steuerverwaltungsakte auch in der Praxis und Steuerberater - Klausuren: Nichtiger, unwirksamer VwA aufgrund schwerwiegender Fehler; fehlerhafter, aber wirksamer VwA / Heilung von Verfahrens- und Formfehlern bei Erlass des VwA; unbeachtliche Verfahrens- und Formfehler / Umdeutung eines fehlerhaften VwA in einen fehlerfreien (= rechtmäßigen) VwA / offenbare Unrichtigkeit bei Erlass eines VwA; jederzeitiger Berichtigungsmöglichkeit offenbarer Unrichtigkeiten für alle Steuer-VwA / Rechtsfehler, die nicht unter §§ 125 bis 129 AO fallen: Aufhebung oder Änderung für noch nicht bestandskräftige und bestandkräftige Steuerbescheide und gleichgestellte VwA (§§ 172 ff. AO und Einzelsteuergesetze); Rücknahme und Widerruf für übriger VwA innerhalb und außerhalb der Bestandskraft (§§ 130, 131 AO und Einzelsteuergesetze)
Berichtigung offenbarer Unrichtigkeiten nach § 129 AO in Steuerbescheiden und übrigen Steuerverwaltungsakten - Voraussetzungen und Verfahren der Berichtigung nach § 129 AO: Jederzeitige Berichtigung offenbarer Unrichtigkeiten (Schreib- und Rechenfehler und diesen ähnliche Unrichtigkeiten); offenbare Unrichtigkeiten iS. des § 129 AO sind z.B. mechanische Versehen wie Fehler beim Ablesen der Steuertabelle, Vergreifen im Steuersatz, Vergreifen in der Steuerklasse, doppelte Berücksichtigung eines Freibetrages, Übersehen von erklärten Einkünften oder Eintragungen in Spalten, Übersehen eines Grundlagenbescheides, Übertragungsfehler der FB in Steuerbescheiden und übrigen Steuerverwaltungsakten; keine offenbare Unrichtigkeiten sind z.B. Fehler bei der Auslegung oder (Nicht-)Anwendung einer Rechtsnorm, Fehler, bei denen mehr als nur die theoretische Möglichkeit eines Rechtsirrtums bei der Auslegung oder (Nicht-) Anwendung einer Rechtsnorm gegeben ist, unrichtige Tatsachenwürdigungen, unzutreffende Annahme eines in Wirklichkeit nicht vorliegenden Sachverhalts; Unrichtigkeit bei Erlass des z.B. Steuerbescheids; Zurechnung von offenbaren Unrichtigkeiten dem FA in Erklärungen des Stpfl. / Berichtigung innerhalb und außerhalb der Rechtsbehelfsfristen; Beachtung der Festsetzungsfrist nach § 171 Abs. 2 AO / Beschränkung der Berichtigung die offenbare Unrichtigkeiten; Verhältnis § 129 AO zu anderen Korrekturvorschriften; Mitberichtigung von materiellen Fehlern nach § 177 AO bei Anwendung des § 129 AO / Rechtsbehelf bei Ablehnung der Berichtigung nach § 129 AO
Rücknahme rechtswidriger Verwaltungsakte nach § 130 AO und Widerruf rechtmäßiger VwA nach § 130 AO für Nicht - Steuerbescheide und gleichgestellte VwA: Steuer-Verwaltungsakte iS. der §§ 130, 131 AO; begünstigende VwA iS. des § 130, belastende VwA iS. des § 131 AO; ganze oder teilweise Rücknahme rechtswidriger begünstigender und belastender VwA mit Wirkung für die Zukunft oder Vergangenheit; Einschränkung Rücknahme begünstigender VwA / Wiederruf rechtmäßiger belastender und begünstigender VwA für die Zukunft; Einschränkungen für den Widerruf begünstigender VwA für die Zukunft / Ermessensausübung bei Rücknahme Widerruf und Widerruf / Rechtsbehelfe gegen die Rücknahme und den Widerruf von VwA; im Falle der §§ 130, 132 gilt nicht die Anfechtungsbeschränkung § 351 Abs. 1 AO und § 365 Abs. 3 AO
Aufhebung oder Änderung (Korrektur) von Steuerbescheiden nach §§ 172 bis 177, 164, 165 AO und Einzelsteuergesetzen: Steuerbescheide und gleichgestellte VwA iS. der §§ 172 ff. AO / Aufhebung eines Steuerbescheids ist dessen ersatzlose Beseitigung; Änderung eines Steuerbescheids ist dessen inhaltliche Abwandlung wobei die Absorbtionstheorie für den nicht geänderten Teil gilt / Änderung nach § 172 AO aufgrund schlichten Antrags / Berichtigungspflicht wegen neuer Tatsachen oder Beweismittel nach § 173 AO; Tatsachen oder Beweismittel iS. von § 173 AO; Kenntnis von Tatsachen oder Beweismittel durch das Finanzamt; dem FA nachträglich bekannt gewordene Tatsachen oder Beweismittel; BFH-Rspr. zu § 173 Abs. 1 AO; Änderungssperre nach § 173 Abs. 1 Nr. 2 S. 1 AO wegen groben Verschuldens; Änderung der Steuerbescheide nach § 173 Abs. 2 AO aufgrund einer Außenprüfung bei Steuerhinterziehung oder leichtfertiger Steuerverkürzung / Korrektur bei widerstreitender Steuerfestsetzung nach § 174 AO (mehrfach berücksichtigter Sachverhalt; erkennbar unberücksichtigter Sachverhalt; widerstreitende Steuerfestsetzungen) / Grundlagen-Folgebescheid - Änderung nach § 175 Abs. 1 Nr. 1 AO / Korrektur nach § 175 Abs. 1 Nr. 2 AO aufgrund eines rückwirkenden Ereignisses / (Mit-) Berichtigung von anderen Rechtsfehlern im Saldierungsbereich des § 177 AO / Korrektur nach §§ 172 ff. AO innerhalb und außerhalb der Einspruchsfrist; Korrektur nach §§ 172 ff. AO im Einspruchsverfahren (§§ 34 oder nach Klageerhebung zum FG / Nicht - Anwendung der §§ 173 ff. AO auf Besitz- oder Verkehrssteuern sowie bestimmte Einfuhr- und Ausfuhrabgaben (§ 172 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 AO) / Korrektur von Vorbehaltsfestsetzungen (§ 164 AO); Korrektur vorläufige Steuerbescheide (§ 165 AO) / Vertrauensschutz nach § 176 AO zugunsten des Stpfl. bei der Korrektur von Steuerbescheiden und gleichgestellter VwA
Haftung im Steuerrecht - Voraussetzungen und Verfahren der steuerlichen Haftung: Charakter der steuerlichen Haftung ist grds. Fremdhaftung; Akzessorietät und Subsidiarität des Haftungsanspruchs / Drittwirkung des Steuerbescheids gegenüber dem Haftenden; Einwendungsausschluss / steuerliches Haftungsverfahren (Erlass, Rücknahme und Widerruf des Haftungsbescheids bzw. des Leistungsgebots) nach der AO und der FGO / allgemeine Voraussetzungen der steuerlichen Haftung für Steuern und steuerliche Nebenleistungen / einzelne Haftungstatbestände (Haftungsnormen) nach der AO (§§ 69 ff. AO); Haftung aufgrund von Einzelsteuergesetzen, z.B. EStG, UStG / Rechtsbehelfe (Einspruch, Klage) gegen den steuerlichen Haftungsbescheid im steuerlichen Haftungsverfahren / Haftungsrisiken des Steuerberaters / keine Haftung nach §§ 69 ff. AO für Subventionszulagen und die Eigenheimzulage

Back to Top