SWS - Praxishandbücher zur Gestaltungs-, Abwehr- und Durchsetzungsberatung

06. Handbuch Gewerbesteuer
2. Kapitel:
Praxis-Leitfaden zur GewSt: Steuersubjekt (Steuergegenstand der GewSt) / Erhebungszeitraum (EZ) / Maßgebender Gewerbeertrag: Gewerbeertrag nach EStG/KStG; Hinzurechnungen und Kürzungen nach dem GewStG; Kürzung um den Gewerbeverlust / Festsetzung der Gewerbesteuermessbeträge und deren Zerlegung / Berechnung und Festsetzung der GewSt / Erhebung der GewSt / ESt-Steuerermäßigung bei Einkünften aus Gewerbebetrieb

Gliederung:

Vgl. zur Vorbereitung auf das Steuerberater - Examen auch:

  1. Seminarwerk 170 Stunden StB - Klausuren (SWK)

  2. Systemwerk mündliche Steuerberaterprüfung (SWM)

  1. Allgemeiner Systemüberblick zur Gewerbesteuer

    (vgl. im Einzelnen 6. SW, 3. bis 8. Kapitel)
  2. Zur schematischen Ermittlung der Festsetzung der Gewerbesteuermessbeträge und deren Zerlegung

    1. Schema zur Berechnung der Gewerbesteuer (6. SW, 8. Kapitel):
    2. Zu verfahrensrechtlichen Regelungen iR. des GewStG vgl. auch 6. SW, 9. Kapitel.
  3. Zur ESt-Steuerermäßigung bei Einkünften aus Gewerbebetrieb

    1. Vgl. § 35 EStG, 1. SW, 63d. Kapitel01. Handbuch Einkommensteuer / Bilanzsteuerrecht
      Steuerleitfaden (Prüfungsfelder, Checkliste) zu § 35a EStG (Steuerermäßigung bei Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse und für die Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienstleistungen) im Steuermonitor: Steuerermäßigung bei Aufwendungen für haushaltsnahe geringfügige Beschäftigungsverhältnisse, haushaltsnahe Dienstleistungen einschl. bestimmter Pflege- und Betreuungsleistungen und Handwerkerleistungen an Gebäuden nach § 35a EStG / Arbeitskosten für haushaltsnahe Dienstleistungen einschl. bestimmter Pflege- und Betreuungsleistungen, die nicht personenbezogene Leistungen sind; Handwerkerleistungen bzw. handwerkliche Tätigkeiten für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen / die ESt-Steuerermäßigung für haushaltsnahe (Arbeits-) Aufwendungen beträgt: für geringfügige Beschäftigungsverhältnisse 20% der Aufwendungen, max. 510 EUR; Handwerkerleistungen an Gebäuden 20% der Aufwendungen, max. 1.200 EUR; übrige Beschäftigungsverhältnisse oder übrige Handwerkerleistungen vereinheitlicht 20% der zusammengefassten Aufwendungen, max. 4.000 EUR/ Ausschluss der Steuerermäßigungen / anspruchsberechtige Arbeitgeber und Auftraggeber / Veranlagungszeitraum der Inanspruchnahme der Steuerermäßigung / Verfall des sog. Anrechnungsüberhan
      .
Ihr persönlicher Steuerberater

Finden Sie ihren individuellen und persönlichen Steuerberater im Steuermonitor.

Zu den Steuerberater Empfehlungen

Back to Top