SWS - Praxishandbücher zur Gestaltungs-, Abwehr- und Durchsetzungsberatung

08. Handbuch Erbschaftsteuer / Schenkungssteuer
6. Kapitel/A:
§ 13b ErbStG (Begünstigtes Vermögen): Begünstigtes Vermögen dem Grunde nach (13b Abs. 1 ErbStG); Höhe der Begünstigung für begünstigungsfähiges Vermögen (§ 13b Abs. 2 ErbStG); nicht zum Verwaltungsvermögen gehörende Teile des begünstigungsfähigen Vermögens; außer Betracht bleibende Finanzmittel und Schulden (§ 13b Abs. 3 ErbStG); nicht begünstigtes Verwaltungsvermögen (§ 13b Abs. 4 ErbStG); Rückwirkende Zurechnung von Verwaltungsvermögen beim Erwerb von Todes wegen Investition in begünstigungsfähiges Vermögen und Zahlung von Vergütungen i.S des § 13a Abs. 3 S. 6 bis 10 EStG (§ 13b Abs. 5 ErbStG); Nettowert des Verwaltungsvermögens (§ 13b Abs. 6 ErbStG); Behandlung des Nettowerts des Verwaltungsvermögens wie begünstigtes Vermögen (= unschädliches Verwaltungsvermögen); junges Verwaltungsvermögen und junge Finanzmittel sind kein unschädliches Verwaltungsvermögen (§ 13b Abs. 7 ErbStG); keine Saldierung mit Schulden für junge Finanzmittel und junges Verwaltungsvermögen; begrenzte Verrechnung von Schulden mit Verwaltungsvermögen; Mindestansatz des Nettowert des Verwaltungsvermögens (§ 13b Abs. 8 ErbStG); Anwendung des § 13b ErbStG auf (in- und ausländische) Beteiligungen an Personengesellschaften und auf Anteile an Kapitalgesellschaften; jeweilige Zusammenfassung zur Verbundvermögensaufstellung (§ 13b Abs. 9 ErbStG); örtliche FA-Zuständigkeiten für die Bewertung; gesonderte Feststellungen (§ 13b Abs. 10 ErbStG)

 

 


Ab hier nur für Mitglieder

Sie haben Interesse, diesen Bericht weiter zu lesen?

Melden Sie sich für die SWS - Datenbank an um alle Inhalte ohne Einschränkungen zu lesen.

Anmeldung zu

Sie können dieses Kapitel auch Einzeln für nur EUR 1.50 erwerben.
Bezahlen Sie ganz bequem per PayPal.

Back to Top